feminines

Autofahren bedeutet für Frauen Freiheit und Lebensgefühl

Fotos: Getty Images

Repräsentative Umfrage belegt: Motorleistung ist auch der Frau am Steuer sehr wichtig.

Dass das Auto für Frauen eine andere Bedeutung hat als für Männer haben wir ja schon immer gewusst. Das eigene Auto bedeutet für sie vor allem Flexibilität, Freiheit – aber auch auf Power legen sie Wert. Deutschlands größter Fahrzeugmarkt mobile.de hat in Kooperation mit der eBay Classifieds Group eine repräsentative Studie durchgeführt, die interessante Aufschlüsse über das Verhältnis deutscher Frauen zu ihren Pkws gibt. Dabei wird klar: Autofahren hat für sie wesentlich Anteil an einem unabhängigen und freien Lebensgefühl.

Andere Schwerpunkte

mobilegoogle3Jawohl, Frauen lieben Autos. Für 60 Prozent von ihnen ist das eigene Gefährt im Alltag sogar unersetzlich. Sie setzen bei der Fahrzeugwahl zwar andere Schwerpunkte als Männer, legen viel Wert auf Design, Materialien, Innenraumgestaltung, Kommunikation und Platzangebot. Doch wichtig ist Autobesitzerinnen auch Zuverlässigkeit – und Motorleistung.

Täglicher Einsatz

Eigentlich kein Wunder, das Auto ist nämlich jeden Tag im Einsatz – Frauen fahren häufiger als Männer. Das ergab die Studie von mobile.de. In der repräsentativen Umfrage nannten 62 Prozent der Frauen als Hauptgrund fürs Autofahren: „Mein Auto gibt mir die Freiheit, das zu tun, was ich möchte.“

Wenig Verkehrsdelikte

Und diese Freiheit bringen sie nicht gern unnötig in Gefahr. Die Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamts belegen das ohne jeden Zweifel: Ihren Führerschein lassen sich Frauen nicht gerne wegnehmen, bei fast allen Verkehrsdelikten sind sie in der Minderheit. Insgesamt sind Frauen nur für 22 Prozent der Verstöße verantwortlich.

Mut zur Farbe

mobilegoogle2In den Garagen der Frauen geht es übrigens auch bunter zu als bei denn Männern. Zwar ist bei ihren Autos Silber die häufigste Farbe, aber auch Rot und Blau stehen hoch auf der weiblichen Beliebtheitsskala. Beim männlichen Geschlecht liegt Schwarz deutlich vorn, Farbexperimente sind sehr selten.

Preiswerte Autos

Am häufigsten fahren deutsche Frauen Volkswagen, Opel und Ford. Für ihren letzten Wagen haben sie deutlich weniger Geld ausgegeben als Männer. Mit 74 Prozent hat über die Hälfte für Ihren Wagen weniger als 15.000 Euro gezahlt. Im Schnitt fahren sie ihre Autos auch etwas länger als Männer.

Umfragebedingungen und Quellen

Im Januar 2013 hat das Marktforschungsinstitut Redshift im Auftrag der eBay Classifieds Group (eCG) und von mobile.de eine Umfrage zum Thema Auto/Autobesitz/Fahrverhalten durchgeführt. Befragt wurden dafür mittels Online-Interviews weltweit 10.054 Personen, davon 1.012 in Deutschland. Zahlen zu Unfallstatistiken und Verkehrsdelikten stammen aus der Kraftfahrerstatistik 2012 des Kraftfahrt-Bundesamtes.

 

 

Quelle: carmour/geniesserinnen.de