feminines

Citroën C4 Picasso: Dieser Van weiß, was Frauen wollen

Fotos: Citroen

Citroën hat einen neuen Familienvan vorgestellt: Der C4 Picasso macht optisch seinem Namensgeber Ehre. Und neben dem Design überzeugen auch seine inneren Werte.

Glückliche junge Mütter sind nicht immer nur glücklich. Meine Steuerberaterin guckt beim monatlichen Austausch der Akten immer neidvoll auf mein sportliches Auto und seufzt: „Ich muss ja mit dem Container da fahren – die drei Jungs…“ Der Dame könnte geholfen werden. Zumindest die Optik des Citroën C4 Picasso wird die weibliche Kundschaft ansprechen, kein Zweifel. Aber kann er auch Haushalt, will sagen: Packt er auch richtig was weg? Erst dann nämlich wäre meine Steuerberaterin wieder eine glückliche Autofahrerin.

Extravagantes Design

Das kraftvolle Design mit steiler Front und steilem Heck, aber schräg stehenden, gewölbten Scheiben sowie ausgeprägten Radhäusern weckt Vertrauen. Das Spiel mit Licht und Schatten, Form und Farbe setzt extravagante Akzente. Für seine gemäßigte Gesamtlänge von 4,43 Meter bietet der C4 Picasso ein gutes Platzangebot für bis zu fünf Personen und einen stattlichen Laderaum, der je nach Stellung der Rücksitze 537 bis 630 Liter schluckt und sogar über eine elektrische Heckklappe verfügt. Die Rücksitze lassen sich mit einem Handgriff und ohne fummeliges Entfernen der Kopfstützen umklappen, ein ebener Wagenboden entsteht. Wem das Platzangebot nicht reicht (weil es zum Beispiel wie bei Meister Pablo Picasso vier Kinder geworden sind): Ende des Jahres folgt eine um 20 Zentimeter längere Grand-C4-Picasso-Version. Die sieht nochmals einen Tick auffälliger aus.

Geräumiger Innenraum, logische Bedienung

Praktisch im Normal-Picasso: Wer den Beifahrersitz umklappt, kann Gepäck bis zu einer Länge von 2,50 Metern einladen. Im Inneren wirkt der Franzose betont klar und aufgeräumt. Ein bisschen Eingewöhnungszeit braucht das schräg gestylte Lenkrad mit seinen vielen Funktionen, sonst aber sind die Bedienelemente logisch angeordnet und am rechten Platz, frei von Spielereien.

Zwei übersichtliche Bildschirme

Schön übersichtlich sind die beiden Bildschirme, die in zwei Etagen übereinander angeordnet über alles Wichtige informieren. Der sieben Zoll große Touchscreen und der zwölf Zoll große Panoramabildschirm, auf dem sich bei den beiden höheren Ausstattungsvarianten Intense und Exclusive die Instrumente abbilden, bieten viele Funktionen und passen gut zum aufgeräumten Interieur des Citroën C4 Picasso. Ebenfalls neu: Auf dem kleineren der beiden Bildschirme lassen sich verschiedene praktische Apps bedienen.

Sanfter Fahrkomfort

Die ganze Familie sitzt gut und weich im Picasso – wenn die Jungs hinten noch nicht zu groß oder zu breit sind, denn die Sitze sind recht klein und das elegant abfallende Dach fordert Einschränkungen bei der Kopffreiheit. Fahrwerk und Lenkung überzeugen durch Präzision und viel Komfort, mit Betonung auf sanftem Komfort. Zum Kurvenkünstler fühlt sich der Softie C4 Picasso nicht berufen.

Vier Motoren und drei Ausstattungen

Bei den Motoren ist die Auswahl noch nicht groß: Zwei Benziner mit 120 und 155 PS sowie zwei Diesel mit 90 und 115 PS stehen zur Wahl. Zum Jahreswechsel folgt ein Zweiliter-Diesel- Blue-HDI mit 150 PS. Von den jetzt verfügbaren Motoren scheint uns der stärkste auch der geeignetste für den immerhin 1.500 Kilo wiegenden C4Picasso, der dann THP 155 heißt. Der 1,6 Liter große Benziner mit Turbo hält sich akustisch zurück, bietet genug Reserven, auch wenn die Familie mal vollzählig und mit Gepäck unterwegs ist. 0 auf Tempo 100 schafft der Fronttriebler in glatten neun Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 209 km/h, der Verbrauch bei rund sechs Litern Super.

Viel Sicherheit, günstiger Einstiegspreis

Bei aller Attraktivität und allen praktischen Talenten eines Familienautos darf selbstverständlich die Sicherheit nicht auf der Strecke bleiben. Auch da hat Citroën gut vorgesorgt: Beim jüngsten Euro-NCAP-Chrashtest erzielte der Picasso in allen vier Wertungskategorien hohe Punktzahlen und wurde mit fünf Sternen ausgezeichnet. Das Sicherheitspaket des Citroën C4 bietet dazu unter anderem Totwinkel-, Spurhalte- und Fernlichtassistent, aktive Sicherheitsgurte und Tempomat. Auf Wunsch gibt es auch einen 360-Grad-Rundumblick und eine Einparkautomatik. Der Basispreis für den Citroën C4 Picasso VTi 120 Attraction liegt bei 19.990 Euro.

 

Quelle: carmour