für Sie gefahren

Citroën DS3 Cabrio

Fotos: Citroen

Citroën setzt mit dem DS3 Cabrio eine neue Duftmarke. Der weiblichen Kundschaft, auf die das Cabrio zielt, soll gehobenes Wohlfühl-Ambiente vermittelt werden.

Das liegt zum einen am bordeigenen Duftspender, der bei geschlossenem Stoffdach Frühlingsluft und Frische simuliert. Das liegt aber auch am gelungenen Design und den vielfältigen Individualisierungsmöglichkeiten, die der DS3 bietet, der als geschlossenes Modell seit zwei Jahren auf dem Markt ist.  Nun, in der  offenen Version, verströmt er noch mehr Charme, und das obwohl er kein Fönfrisur-vernichtendes Vollcabrio ist, sondern eher eine Limousine mit großem Faltdach. Aber das hat auch seine Vorteile.

Zum einen lässt sich das Verdeck elektrisch auch während der Fahrt in 18 Sekunden öffnen oder schließen – bis zu einem Tempo von 120 km/h. Und dann kuschelt es sich platzsprarend wie eine Stoffmütze über der Heckscheibe zusammen und beeinträchtigt nicht das Kofferraumvolumen. Das liegt bei 245-Litern, was auch nicht jedes Fahrzeug dieser Größe vorweist. Zum anderen kommt die Frischluft zwar in den Innenraum, der Luftzug aber bleibt bei Landstraßentempo milde. Dafür sorgt ein Abweiser über der Frontscheibe, der den Fahrtwind über die Köpfe der Insassen hinweg leitet.

Fährt man den Neuen bei geschlossenem Dach, ist er ein vollwertiger, stabiler und fahrsicherer DS3. Nur der Geräuschpegel ist etwas höher als mit Blechdach. Innen überrascht das DS3 Cabrio mit individuell anmutendem Design und jeder Menge Möglichkeiten, sich modisch auszuleben. Jeder Kunde kann und soll dem DS3 Cabrio eine ganz individuelle Note verpassen. Neben der zweifarbigen Lackierung gibt es eine lange Auswahlliste, das Auto außen wie innen “einzigartig” zu gestalten. Die drei Ausstattungsvarianten haben die  klangvollen Namen Chic, SoChic und SportChic und werden mit neun Außenfarben, vier Dachfarben, acht Sitzmaterialien, sechs Innendekore und – Männer aufgepasst! – zehn verschiedenen Alufelgen – angeboten. Alles in allem ein sehr gelungener Wurf, der offenbar ganz gezielt die Cabrio-affine weibliche Zielgruppe ansprechen soll. Citroen bietet das Auto in den Motorvarianten Benzin und Diesel an mit Dreizylinder, Vierzylinder und Vierzylinder-Turbo, letzterer mit 156 PS und 5,9 Liter EU-Verbrauch. Der Einstiegspreis liegt bei 17.790 € …

Quelle: carmour