mediathek

Beatles, Bean und Mini Cooper

Dem Mini Cooper wurde wegen seines schnuckeligen Äußeren schon sehr früh das Etikett Frauenauto angeheftet. Den Status des Kultautos erlangte es bereits in den 60er-Jahren, als die Beatles allerlei Schabernack mit ihm trieben.

Gut zwanzig Jahre nach der Beatles-Hysterie betritt ein Vollwahnsinniger die Komik-Bühne, der den Mini zum einzigen Buddy befördert, den er je haben sollte: Mr. Bean. Scheinbar harmlose Alltags-

Foto: photobucket
Foto: photobucket

situationen verwandelt dieser Tollpatsch in Anzug und Krawatte im Nu in größtmögliche Desaster, aus denen er sich wie durch ein Wunder befreit. Der Mini ist immer dabei. Wenn er aus dem Wagen steigt, nimmt er gelegentlich das Lenkrad mit und sichert die Fahrertür mit einem Vorhängeschloss.

Es war wohl nicht zuletzt der weltweite Erfolg von Mr. Bean, der die Marketing-Strategen von BMW bewog, eine Retro-Version des Mini zu bauen. Und damit lagen sie richtig. Der Neue ist ein Verkaufsschlager.

Wir erinnern hier an eine der schönsten Episoden von Mr. Bean und seinem Buddy. Beim Versuch, die Parkgebühr für die Tiefgarage einzusparen, passiert Haarsträubendes.

Quelle: carmour