reise

Mit dem Peugeot 308 auf Tour d’Alsace

Die Zeit der Weinlese bricht an. Zeit für einen Kurztrip mit dem Peugeot 308 ins romantische Elsass. Wir schlagen Ihnen unsere vier Lieblingsorte vor.

Kurzes Statement zum Peugeot 308

Ansprechende Optik, stimmiges Design, viel Platz
Steile Front, steiles Heck, Spiel mit Licht und Schatten, Form und Farbe. Für seine geringe Gesamtlänge von 4,25 Meter bietet der Peugeot 308, frankophiler Konkurrent des Golf, ein gutes Platzangebot für bis zu fünf Personen und einen Laderaum, der je nach Stellung der Rücksitze 420 bis 1.300 Liter schluckt. Im Inneren wirkt der Franzose klar und aufgeräumt. Auffällig und erfrischend das neue Bedienkonzept mit kleinem, tief stehendem Lenkrad und darüber im Blickfeld des Fahrers angeordneten Instrumenten.

Fahrkomfort
Zwei große Erwachsene sitzen sehr bequem im 308, dahinter wird dann der Beinraum knapp. Fahrwerk und Lenkung überzeugen leer wie voll beladen durch Präzision und Komfort.

Fazit

Ein geschmackvolles Kompakt-Auto, optisch ein Leckerbissen, technisch tadellos, deshalb ein preisgünstiger Golf-Konkurrent.

Jetzt aber auf ins Elsass!

Colmar

Wer ins Elsass fährt, muss unbedingt nach Colmar. Die Stadt mit ca. 67.000 Einwohnern liegt an der Elsässischen Weinstraße und bezeichnet sich gern als Hauptstadt der elsässischen Weine. Sie ist berühmt für ihr gut erhaltenes architektonisches Erbe aus sechs Jahrhunderten und für ihre Museen, darunter das Unterlinden-Museum mit dem Isenheimer Altar. Die Stadt ist ein Kleinod mit vielen Sehenswürdigkeiten wie dem Stadtteil Klein-Venedig, mit urigen Kneipen und edlen Restaurants.

Übernachtung

Hotel de Rapp

Foto: logishotel.de
Foto: logishotel.de

Mehrsprachiges Personal, kostenlose Zeitung, Schreibtisch, Dusche, Wlan, Internet, Telefon, Sat TV, Dampfbad, Sauna . Französische Küche, gepaart mit elsässischen Delikatessen, wird zusammen mit einer Auswahl lokaler und regionaler Weine im Restaurant serviert. Wellnesslandschaft mit Pool, türkischem Dampfbad und Fitnessraum.
Zimmer ab € 101

 

 Essen
Sézanne

Foto: sezanne.net
Foto: sezanne.net

Bistrot-Restaurant und Spezialitäten-Shop mit Käse und hervorragender Weinauswahl.
30, Grand Rue, 68000 Colmar, Frankreich, 03 89 41 55 94

Durchweg begeisterte Gäste:
“Une adresse géniale”
„Für Epikuräer“
„Fantastique“


peugeot308-4Wir verlassen Colmar und fahren  in westlicher Richtung durch Weinberge ins Land hinein. Nach Riquewihr sind es nur wenige Kilometer, aber wir meiden den Ort, der für viele der Inbegriff des Elsässer Weinortes ist. Der Ortskern aus dem 16. Jahrhundert ist voll erhalten und wunderschön, aber das Städtchen ist von Touristenmassen überlaufen. Da lenken wir unseren Picasso lieber ins hübsche Turckheim am Fuß der Vogesen. In zwanzig Minuten sind wir auf der Place de la Republique angekommen.

Turckheim

Wer auf der Elsässischen Weinstraße unterwegs ist, sollte auch unbedingt in Turckheim (dt. Türkheim) einkehren. Der malerische Winzerort 7 km westlich von Colmar besitzt die besten Weinlagen des Elsass. Auf einem 2 km langen Weinlehrpfad lernt man alles Wissenswerte über die Grand-Cru-Lage Brand.

Geschützt wird der Ort mit seinen schönen alten Fachwerkhäusern durch eine Stadtbefestigung aus dem 14. Jahrhundert und von Mai bis Oktober auch durch einen schwarz bemantelten, lauthals singenden Nachtwächter mit Horn und Dreispitz. Die drei Türme “Porte du Brand”, “Porte de Munster” und die “Porte de France” der Stadtbefestigung sind noch gut erhalten. Auf dem Port de France, auch Untertor genannt, befindet sich ein Storchennest von dem aus das Wahrzeichen des Elsass den einen oder anderen Besucher willkommen heißt.

Übernachtung

Hotel des Vosges**  Place de la République,  68230 Turckheim

Foto: hotels.com
Foto: hotels.com

Familienfreundliches Haus  in einem schönen historischen Gebäude aus dem späten 19. Jahrhundert, komfortable, gut ausgestattete Zimmer. Im eleganten Restaurant werden originelle, traditionelle Gerichte und erlesene Weine von heimischen Winzern in einer freundlichen Atmosphäre serviert. Terrasse in den  Sommermonaten.
Zimmer ab € 58

 Essen

Caveau du Vigneron

Foto: tripadvisor.fr
Foto: tripadvisor.fr

Wenn das Wetter mal nicht mitspielt und es draußen kalt und windig wird, ist dieser Gewölbekeller eine ideale Zuflucht. Er vermittelt anheimelnde Wärem und echtes Elsass-Feeling.

5, Grand rue, 68230 Turckheim, Frankreich
Tel.: 0389809959

Ein begeisterter Gast:
“The best authentic dinner in Alsace!”


Colmar - Klein-Venedig

Colmar - Innenstadt

Thann, durchzogen vom Thur

Selestat - Tour de l’horloge

Turckheim - Downtown

Weinlese - ihm schmeckt's.

C4 Picasso - übersichtliche Armaturen

C4 Picasso - Dieser Van weiß, was Frauen lieben

C4 Picasso - auch von hinten ansehnlich

Durch malerische Dörfer und sanft geschwungene Hänge fahren wir knapp 50 Kilometer nach Süden. Unser nächstes Ziel ist Thann.

Thann

Gelegen inmitten des Naturparks Ballons des Vosges, schlängelt sich der Fluss Thur durch den nördlichen Teil des Ortes und prägt das stimmungsvolle Landschaftsbild. Thann hat Atmosphäre. Das verdankt der Ort auch der Ruine der Engelsburg, die 30 Gehminuten entfernt ist. Der Lage mit den steilen Hängen und der vulkanischen Erde verdankt Thann auch seine Bedeutung als Weinproduzent.

Übernachtung

Hotel du Parc

Foto: tripadvisor.de
Foto: tripadvisor.de

23 rue Kleber, 68800 Thann, 00 33 3 89 37 37 47

Schönes Hotel vor allem für alle, die ein wenig Kitsch lieben. Charme des Morbiden, dabei gut eingerichtete Zimmer, dazu Wellness mit Sauna und Außenpool . Restaurant mit leckerer Küche, guter Service, starke Weinkarte zu günstigen Preisen.
Standard-Doppelzimmer ab ca. € 100

Essen 

Le Mezé

Foto: massif-des-vosges.com
Foto: massif-des-vosges.com

Wer mal etwas anderes als elsässisch-französische Küche genießen will, ist hier richtig. Le Mezé ist ein hervorragendes libanesisches Restaurant mit angenehmem Service und gemütlicher Atmosphäre.

 

 


 

peugeot308-8

Von Thann bummeln wir gemütlich durch die Rheinebene Richtung Selestat. Mittags machen wir Station in Ensisheim. Die alte Stadt weist heute noch zahlreiche alte Fachwerkhäuser aus dem 15. und 16. Jahrhundert auf. Sie ist umgeben von Feldern und Äckern und die nahe der Vogesenabhänge gelegenen Weinberge erzeugen ein malerisches Bild. Das bezaubernde Panorama lässt sich bei einem gemütlichen Spaziergang entlang der alten Stadtmauern genießen. Am Spätnachmittag erreichen wir das letzte Ziel unseres verlängerten Wochenendes.

 Sélestat

liegt zwischen Straßburg und Colmar. Das kleine Städtchen, das als Geburtsort des Weihnachsbaums gilt, ist nicht unbedingt touristisch geprägt, hat aber einen wunderschönen, gut erhaltenen Ortskern mit verwinkelten Gassen. Von der Stadtbefestigung sind noch der mächtige Uhrenturm (frz. Tour de l’horloge) und der Hexenturm (frz. Tour des Sorcières), in dem im 17. Jahrhundert der Hexerei beschuldigte Frauen eingekerkert wurden, erhalten. Eine ganz besondere Atmosphäre umgibt Sélestat um die Weihnachtszeit. Hier wurde der Weihnachtsbaum erfunden, der erstmals im Jahr 1521 erwähnt wurde. Zahlreichen Weihnachtsangebote erinnern in der Adventszeit daran.

Übernachtung

Hostellerie Munsch Aux Ducs de Lorraine
16, route du Vin
68590 Saint-Hippolyte

Ausstattung & Leistungen:
Parkplatz, Weckservice, Wlan, Lift, Schreibtisch, Dusche, Badezimmer, Internet, Telefon, Nichtraucherzimmer, Radio
Zimmer: ab € 70,00

Essen

Le Prieuré

Foto: france-voyage.com
Foto: france-voyage.com

Ein Gourmet-Restaurant mit stilvollem, bürgerlichem Ambiente. Der junge Küchenchef serviert eine aktuelle Küche aus edlen Produkten wie Foie gras, wildem Wolfsbarsch, Jakobsmuscheln usw.

 

 

 

 

 

Quelle: carmour