service und tipps

Autowäsche mal anders

Foto: Getty Images

Wo gehörte über Jahrmillionen die samstägliche Autowäsche von Hand, gefolgt vom stundenlangen Polieren mit dem feinsten Ledertuch zur Vorbereitung auf die Sportschau? Im Land der Autoerfinder, im Schwabenland natürlich.

Und wo wurde am eifrigsten poliert und gewachst, vor allem von Junggesellen, die sonst nichts mit sich anzufangen wussten?  In Stuttgart, Kinder! Und wo steht die angeblich größte Waschanlage der Welt mit bis zu 4.000 Autowäschen pro Tag? Auch in Stuttgart! Mr. Wash heißt die Wäscherei-Kette mit mehreren Dutzend Standorten und einem Jahresumsatz von über 245 Millionen Euro. Und warum, liebe Kinder, werden die in naher Zukunft Pleite gehen? Weil es eine iPhone-App gibt, die alles in den Schatten stellt.

Jedenfalls alles, was so ein Autowäschepuff leisten kann, der es jedem Modell in  hunderten von Verrichtungsboxen ordentlich besorgt. Und billig obendrein. Hier aber kommt für Männer mit Phantasie beim Glotzen wieder Handarbeit in Frage. Sehen Sie selbst:

 

Quelle: carmour

Das könnte Sie auch interessieren:

mobil

Clean Green – Autopflege umweltfreundlich

Auch hartnäckige Flecken und Gerüche im Auto lassen sich umweltfreundlich beseitigen.

weiterlesen