news

Spritpreise – teuer ist normal

15. Juni 2013 Wenig Bewegung im Preisniveau trotz der kommenden großen Sommerreisewelle.

Die Kraftstoffpreise in Deutschland bewegen sich zwar weiterhin generell auf einem hohen Niveau, haben sich im Vergleich zu den letzten Wochen jedoch normalisiert. Wie der ADAC meldet, kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Schnitt 1,545 Euro, das sind 0,4 Cent weniger als in der Vorwoche. Diesel verteuerte sich im selben Zeitraum um 0,3 Cent auf 1,399 Euro.

Wochenlang waren Benzin und Diesel zu teuer

Der Einschätzung des ADAC zufolge waren die Kraftstoffpreise in den vergangenen Wochen im Vergleich zu den Herstellungskosten zeitweise deutlich überhöht. Zwar hat sich das Preisniveau an den Zapfsäulen nur wenig verändert, allerdings ist seit vergangener Woche der Preis für ein Barrel Brent-Öl auf 103 Dollar gestiegen und der Dollar-/Euro-Kurs nahezu unverändert.

Besser abseits der Autobahn tanken

Wie gewohnt zum Beginn der großen Sommerreisewellen hat der ADAC seine Spritpreisinformationen für Autofahrer auf den neuesten Stand gebracht und erweitert. Eine Liste von 200 Tankstellen sowie eine übersichtliche Deutschlandkarte, zu finden unter www.adac.de/tanken hilft dabei, preisgünstige Tankstellen in Nähe der Autobahn-Abfahrten zu finden und so einen Bogen um die teuren BAB-Raststätten zu machen.

 

Quelle: adac/carmour