news

Carsharing – Falsch Parken ist teuer

Foto: commons.wikimedia.org

24. November 2014 Wer als Carsharing-Kunde falsch parkt, riskiert höhere Kosten als ein Privatfahrer.

Das kann teuer werden: Zu den Kosten fürs etwaige Abschleppen und Bußgeld verlangen die Carsharing-Anbieter pauschale Bearbeitungsgebühren, die je nach Unternehmen variieren, so Gabi Lambrecht vom Bundesverband Carsharing (BCS). Car2Go berechnet zum Beispiel für die Ermitttlung des Fahrers und die Weitergabe der Personalien an die Ordnungsämter zehn Euro. Für die Bearbeitug von Abschleppvorgängen müssen pauschal fünfzig Euro berappt werden. Ebenfalls fünfzig Euro sind fällg, wenn ein Mitarbeiter von Car2Go ein ordnungswidrig abgestelltes Auto umparken muss. Zusätzlich zum Verwarnungsgeld wohlgemerkt. Carsharing-Nutzer sollten also besonders konsequent auf die Verkehrsregeln achten. Ansonsten werden sie gleich zweimal zur Kasse gebeten.

Quelle: carmour