stil

Luxus-Limos für die große Sause

Hochzeit - der schönste Tag im Leben. Spätestens beim dritten Mal sollten Sie sich etwas ganz Besonderes gönnen - weiß man, ob man so einen Tag noch einmal erlebt?

Das ganz besonders Besondere ist immer noch ein Limo-Service. Ob nun Trauung oder runder Geburtstag, Abholung der Erbtante vom Flughafen oder glückliche Scheidung – mit einer Stretch-Limousine vorfahren (lassen), schon mal im Fond vorglühen und mit Freunden ein Gläschen Schampus trinken, während der livrierte Chauffeur das Monstrum an den Neidern am Straßenrand vorbeimanövriert – das ist standesgemäß an einem solchen Tag.

Luxuriöser Auftritt

ch_pi_4So ein luxuriöser Auftritt ist leicht organisiert und kostet nicht die Welt. In jeder größeren Stadt gibt es verschiedene Anbieter mit Premium-Limousinen deutscher Hersteller oder eben den typisch amerikanischen Stretch-Limos auf Lincoln-, Chrysler- oder gar Hummer-Basis. Das VIP-Feeling ist immer inklusive. Ein Blick in die gelben Seiten oder ins Internet genügt. Da sind meist auch die Preise gleich aufgeführt. Wie geht man am besten vor? Hier ein paar Tipps.

Persönlich beraten lassen

Ein persönlicher Besuch beim Anbieter ist ratsam. Eine kompetente Beratung weist die seriöse Firma aus. Und ein eigener Blick auf die Autos zeigt deren Zustand – nichts ist gammeliger als verblühter Luxus.

Anzahlung üblich

Am besten lässt man sich einen verbindlichen Kostenvoranschlag geben, mit allen Nebenkosten, inklusive Trinkgeld, Steuern und Gebühren. Eine Anzahlung bei Auftragserteilung wird häufig verlangt und ist üblich.

Wichtig: Die Konzession

Oder eben einfach online: Buchungen über die Webseite, per Telefon oder sogar per App, Abrechnung über die EC- oder Kreditkarte. Wichtig: Seriöse Chauffeurservices können und müssen eine Mietwagenkonzession vorweisen.

Elf Meter Hummer

Fotos: www.limo4stars.de
Fotos: www.limo4stars.de

Das Beispiel der Hauptstadt Berlin zeigt ein recht einheitliches Preisniveau: Wenn`s nicht gleich der Maybach 57 für 600 Euro sein muss – die schwarze Lincoln-Limousine für sechs Personen gibt´s etwa bei www.limousinebusberlin.de ab 240 Euro für zwei Stunden. Der 8,5 Meter lange Chrysler C300 in Pink kostet bei www.limo4stars.de 239 Euro für zwei Stunden und der ultimative Hummer H2 Storm (Doppelachse hinten, 11m lang!) schlägt mit mindestens 379 Euro für die ersten beiden Stunden zu Buche.

Stripshow kostet extra

Achtung: Extras können zwar den Kick verbessern, aber auch die Kosten ausufern lassen. Ein roter Teppich, eine Flasche Sekt an Bord oder eine individuelle Beschriftung der Scheibe sind noch harmlose Goodies. Aber ein Blumen-Bouquet kostet gerne mal 100 Euro und eine Stripshow, egal ob mit Männern oder Frauen, locker das doppelte. Schauen Sie also genau hin, bevor Sie’s krachen lassen.

 

Quelle: carmour